TOP Foto & Bildbearbeitungs Apps für das iPhone

Da mein Blogpost zu den Fotohintergründen so unglaublich gut bei euch ankam, folgen nun meine liebsten Bildbearbeitungs Apps für das IPhone. Ich habe übrigens ganz neu die Kategorie „Blogger Tipps“ in meinem Blog mit eingebunden. Dort werden regelmäßig Beiträge zum Thema Fotografie, Social Media und alles Weitere, was so zum Bloggen dazu gehört, aufgenommen. Natürlich sind die Tipps nicht nur für Blogger hilfreich, denn schließlich beschäftigen sich immer mehr Menschen mit diesen Themenfeldern, aber ich konnte in meinem Umfeld sehr deutlich erkennen, dass insbesondere wir Blogger eine starke Affinität in diesen Bereichen verspüren. Kein Wunder auch – daraus besteht ja quasi das Bloggen.

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-Vergleich-Vorher Nachher

Top 7 Bildbearbeitungs Apps

Genug der langen Worte – ich möchte euch nun meine liebsten Foto- bzw. Bildbearbeitungs Apps vorstellen, die ich für meinen Instagram Feed verwende. Dabei beschreibe ich euch jeweils welche Features ich bei den einzelnen Bildbearbeitungs Apps nutzte. Let’s go!

Facetune

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-FacetuneFacetune eignet sich wie der Name schon sagt für das „Face“ – also besonders für Selfies. Dort könnt ihr die Haut punktuell weichzeichnen. Das sieht teilweise natürlicher aus, als wenn die App automatisch das ganze Gesicht verfeinert. Was ich ganz toll finde ist die Funktion „Details“. Hier könnt ihr zum Beispiel die Wimpern und auch die Iris etwas verstärken – das verleiht gleich einen ausdrucksstärkeren Blick.

Das Bild kann als Quadrat zugeschnitten werden und es gibt ein paar tolle Filter. Ich mache manchmal mit der Funktion „Unschärfe“ den Hintergrund noch etwas unschärfer oder helle unter Filter>Licht meine Bilder auf. Es gibt natürlich noch weitere Features, aber diese verwende ich am Liebsten!

Der einzige Nachteil an dieser App: Sie kostet etwas (3,99 €).

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-Facetune

YouCam Perfect

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-YouCam PerfectYouCam Perfect verwende ich ausschließlich für Selfies. Unter den Beauty-Tools gibt es ebenfalls die Funktion „Hautglättung“ – allerdings wird hier automatisch das ganze Gesicht weichgezeichnet – ihr könnt lediglich den Stärkegrad bestimmen. Tränensäcke können wie durch Zauberhand verschwinden und für ein bisschen mehr Farbfrische kann Rouge aufgetragen werden. Was ich auch manchmal verwende ist „Aufhellen“ der Iris – das kann aber sehr schnell Psycho aussehen 😀 Achja und was sicherlich auch für einige von euch interessant sein könnte ist, dass man hier Wörter einfügen kann. Zum Beispiel könnt ihr euren Namen als Wasserzeichen in das Bild setzen. Das habe ich früher auch immer gemacht, mittlerweile ist es mir aber zu blöd^^

Die Bildbearbeitungs App ist übrigens kostenlos!!

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-YouCam Perfect

YouCam Make-up

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-YouCam Make-upYouCam Make-up ist die Erweiterung von YouCam Perfect. Sie ist ebenfalls kostenlos, muss aber als separate App heruntergeladen werden. Diese App habe ich erst vor Kurzem entdeckt – finde sie aber ganz gut, wenn sie dezent verwendet wird. Ich zaubere mir hier lediglich manchmal etwas vollere Wimpern oder verändere meine Lippenfarbe.

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-YouCam Makeup

Snapseed

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-SnapseedDiese App verwende ich gelegentlich bei meiner Food- oder Produktfotografie. Denn man kann hier unter „Selektiv“ einzelne Bereiche aufhellen und entsättigen. Den Rest nutze ich ehrlich gesagt nicht, aber da Snapseed sowieso kostenlos ist, stört mich das nicht.

TheRubinRose-Modeblog München-Fashionblog München-Modeblog-Fashionblog-München-Deutschland-Modeblogger-Fashionblogger-Fotohintergrund-Foto-Fotos-Bild-Bilder-Instagram-Baumarkt-Folien-Klebefolien-Korkwand-Korkplatte-Kork-Hintergrund-Background-Details-Fotohintergrund-Marmor-Holz-Plakat-Plakate-selber machen-selber basteln

 

Squaready

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-SquareadySquaready benutze ich um meine Outfitbilder im Quadrat darzustellen. Ich weiß, dass man mittlerweile auf Instagram Bilder in jedem möglichen Format hochladen kann, aber ich finde die Quadratform immer noch am Schönsten. Manchmal füge ich hier noch so einen verschwommenen Rand mit ein (siehe Bilder). Die App ist mal wieder kostenlos 😉

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-Squaready

Layout

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-LayoutLayout gehört soweit ich weiß zu Instagram. Hier erstelle ich immer meine Collagen. Nicht mehr und nicht weniger.

 

 

VSCO

Das Beste kommt zum Schluss – meine absolute Lieblings Bildbearbeitungs App! TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-VSCOVSCO ist zwar kostenlos, allerdings kosten manche zusätzlichen Filter. Ich liebe diese App und verwende sie bei ALLEN Instagram Fotos. Meine Lieblingsfilter sind die A-Reihe (A4, A5, A6), wobei ich hier besonders gerne A6 verwende, HB1 und HB2, und die S-Reihe – besonders S1, S2 und S3.

Ihr könnt die Filter übrigens hochladen in dem ihr in der Menüleiste auf „Shop“ klickt. So heißen die Filter-Serien, die ich mir heruntergeladen habe:

  • Limited Edition Collection 6,99 € (hier ist die S-Reihe enthalten)
  • Hypebeast X VSCO kostenlos (HB1, HB2)
  • The Aesthetic Series kostenlos (hier ist die A-Reihe enthalten)

Was bei VSCO zudem ziemlich praktisch ist, dass in der Bibliothek die Bilder wie auf Instagram angezeigt werden. So kann ich immer sehen, ob ein Bild in meinen Feed passt.

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-VSCO-Layout

TheRubinRose-Blog-München-Munich-Modeblog-Fashionblog-Blogger-App-Apps-Fotobearbeitungs-Apps-Bildbearbeitungsapps-Apps-Fotografie-Bearbeitung-Selfie-Gesicht-weichzeichnen-retuschieren-verändern-zuschneiden-ändern-aufhellen-entsättigen-Helligkeit-VSCO-Layout

 

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag weiterhelfen!

Verratet mir doch mal in den Kommentaren, welches eure liebsten Bildbearbeitungs Apps für das iPhone sind!

37 Kommentare

  1. 20. Juni 2016 / 15:43

    Tolle Zusammenfassung von Apps 🙂
    So viele 😀 Ich verwende nur VSCO und Snapseed für alles andere und vor allem Portraits nutze ich dann lieber doch meine Programme auf dem PC 😀

    http://www.lootieloosplasticworld.de

  2. 20. Juni 2016 / 13:54

    Toller, interessanter Beitrag! 🙂
    Die Apps scheinen echt vielversprechend zu sein.
    Allerdings übertreiben es manche Leute echt, da sieht man dann immer richtig, wie krass das Gesicht weichgezeichnet oder künstliche Wimpern hinzugefügt wurden, das finde ich ein bisschen peinlich :“)

    XX,

    Photography & Fashion Blog,

    http://www.ChristinaKey.com

  3. 20. Juni 2016 / 10:33

    VSCO <3
    Als Fotograf nutze ich für den Look fast immer VSCO Presets für Lightroom oder Photoshop und wenn Bilder mal schneller online müssen (z.B. auf Festivals), nutze ich halt die VSCO App für mobile.
    Die kostenpflichtigen Filter finde ich auch gar nicht teuer. Für Desktop kosten die $59 und auf dem Handy kriegt man für einen Bruchteil ähnlich gute Ergebnisse hin.

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:03

      Bitte bitte 🙂

  4. 1. März 2016 / 12:31

    Hallo Vivian,
    ich finde deine Bilder wirklich unlaublich schön! Kannst du vielleicht verraten, wie du sie bearbeitest, damit sie von der Helligkeit, Sättigung etc. so stimmig sind wie deine?
    Bei mir sieht man immer extrem, wo Sonne und wo Schatten ist. Deine sehen immer so gleichmäßig aus. Wie schaffst du das?
    Liebe Grüße, Julia 🙂

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:05

      Die Helligkeit und Sättigung verändere ich immer mit VSCO 🙂 Wenn du den Schatten minimieren willst kannst du auch Snapseed verwenden. Allgemein achte ich immer darauf nie in der prallen Sonne zu fotografieren – sonst hast du diese harten Kanten. Außerdem verwende ich Softboxen, aber dazu komme ich nochmal in einem späteren Beitrag 🙂

  5. 1. März 2016 / 02:21

    Sehr interessanter Post, gerade weil ich viele dieser Apps noch nicht kenne 🙂
    Die einzige, die ich benutze, ist vsco cam und die liebe ich auch über alles <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de/

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:06

      Echt? Dann solltest du die anderen unbedingt mal testen 🙂

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:06

      Danke Emi 🙂

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:06

      Dane Kristina 🙂

  6. 29. Februar 2016 / 12:55

    Toller Post, Vivi!
    Ich mag ja Vsco Cam und YouCam Perfect sehr gerne aber jetzt werde ich mir auch die anderen Apps mal näher ansehen 🙂

    XX Selin
    http://www.selinmina.com

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:06

      Danke Selin 🙂 Ja das solltest du unbedingt!

  7. 29. Februar 2016 / 07:31

    Wirklich ein toller Post! Vielen Dank für die Tipps. 🙂

    Liebste Grüße
    Anabelle

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:07

      Danke Anabelle!

  8. 28. Februar 2016 / 19:34

    Ich benutze auch immer VSCO cam. Einfach meine aller liebste App aber YouCam Perfect schau ich mir gleich mal an. Danke für die Tips 🙂

    fühl dich gedrückt,
    Marie

    Ps. Bei mir gibt es gerade was cooles zu gewinnen. Schau doch mal vorbei. 🙂

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:07

      Bitte Marie 🙂

  9. 28. Februar 2016 / 16:56

    Hallo Vivi,

    ich liebe deine Instagram Bilder sehr, deswegen war es super interessant, wie du deine Fotos bearbeitest. Facetune, Snapseed und VSCO nutze ich auch, mehr brauche ich allerdings nicht. Übrigens finde ich auch die A- und HB-Reihe am Besten, wobei ich derzeit immer J2 verwende 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia von Juliary

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:08

      Vielen Dank Julia! Okay J2 werde ich mir auch mal näher ansehen!

  10. 28. Februar 2016 / 16:01

    Diese Beiträge von dir mag ich immer besonders gern, klasse Post Liebes!
    Bei mir kannst du übrigens gerade eine Urban Decay Palette gewinnen.

    Sophie♥

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:07

      Das freut mich 🙂

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:08

      Danke Jimena!

  11. 28. Februar 2016 / 11:55

    Super Beitrag ich benutze manchmal Beautyplus. Da ich viele Fotos mit der DSLR mache bearbeite ich die mit Fotor auf dem Macbook.

    Liebe Grüsse

    Flowery

    Von: http://www.beautynature.ch

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:09

      Beautyplus habe ich auch schon getestet – finde ich persönlich aber nicht so gut..
      Danke für deinen Tipp 🙂

  12. 28. Februar 2016 / 10:30

    Der Post ist wirklich toll geworden. Ich mag deine Bilder sehr gerne und finde die Bearbeitungs-Apps einfach super. Werde sie gleich alle mal testen 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://www.measlychocolate.de

    • Vivian
      9. März 2016 / 16:11

      Oh das freut mich liebe Patty 🙂

  13. 28. Februar 2016 / 09:17

    Also für mich geht ohne ps Express gar nichts mehr – die App ist absolute Klasse! Danach noch kurz bei vsco nachschauen und alles erledigt 👌🏼 !

  14. 27. Februar 2016 / 22:24

    Oh, super cooler Post! Kannte Snapseed nicht und habe es mir gleich runtergeladen – allerdings bin ich wohl zu blöd und checke nicht, wie man diese partielle Aufhellung machen kann ^^
    Meine Lieblingsapp ist Facetune, mit der App kann man auch Bereiche aufhellen und das tu ich bei all meinen Flatlays :))
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    • Vivian
      27. Februar 2016 / 22:30

      Hey Esra! Wenn du willst erkläre ich es dir wenn wir uns das nächste mal sehen 🙂 Das ist wirklich super easy!
      Danke für deine lieben Worte!

      • 27. Februar 2016 / 23:47

        Sehr sehr gerne! Wir könnten uns ja nochmal alle zusammen auf einen Kaffee treffen, bei dem Event hatte ich leider nicht mal Zeit, mich normal mit euch zu unterhalten ^^
        lg
        Esra

  15. 27. Februar 2016 / 19:46

    I haven’t used VSCO, even though pretty much everyone else does. However, I love using iPhone’s afterlight for adjusting those pesky details!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.