Santorini Reisebericht – Travel Diary

Endlich kommt der langersehnte Reisebericht von Santorini, einer wunderschönen Insel in Griechenland.

Wer an Griechenland denkt, hat sofort diese weißen Häuser mit blauen Kuppeln im Kopf. Da Santorini als eine der schönsten Inseln Griechenlands gilt, wird sie oft für Postkarten, Reisekataloge oder Internetseiten verwendet. Wie ich euch bereits in meinem Beitrag „Santorini eine Instagram City?“ (siehe hier) erzählt habe, dominieren dort vor allem die Farben weiß und blau. Für Fotografen ein Augenschmaus, wie schön die Sonne die weiß gestrichenen Häuser, Wände und Böden reflektiert. In Kombination mit den azurblauen Dächern ergibt sich eine traumhaft schöne Urlaubs-Kulisse, in die ich mich sofort verliebt habe!

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

Reisezeit & Anreise

Zusammen mit meinem Freund und Fotografen habe ich Anfang Mai eine Woche auf Santorini verbracht. Wir haben Flug und Hotel relativ spontan über Urlaubspiraten gebucht und wurden nicht enttäuscht! Bis auf die Tatsache, dass wir einen Tag vor Anreise die Nachricht bekommen haben, dass wir quasi ein Hotel-upgrade erhalten, nachdem das ursprünglich gebuchte Hotel noch in Renovierungsarbeiten steckt, ist alles einwandfrei gelaufen! Wir sind direkt von München nach Santorini geflogen, bei der Rückreise hatten wir allerdings einen kurzen Aufenthalt in Mykonos.

Soweit ich mich informiert habe, ist das Wetter von Ende Mai bis Anfang Oktober um die 30 Grad. Bei unserem Aufenthalt schwankte das Thermometer bei angenehm warmen Temperaturen um die 20-25 Grad, allerdings konnte es abends sehr frisch werden. Falls ihr euch überlegt nach Santorini zu reisen, würde ich euch auf jeden Fall empfehlen, entweder ganz am Anfang oder ganz am Ende der Saison zu kommen. Ideal sind sicherlich die Monate Mai oder September/Oktober. Laut den Einheimischen soll es zur Hochsaison so rappelvoll mit Touristen sein, dass man kaum noch durch die Gassen kommt, geschweige denn mit dem Auto oder Bus die Straßen befahren kann.

Unterkunft Hotel Armonia

Unsere Unterkunft befand sich im Hotel Armonia, in der Stadt Kamari. Von außen wie auch von innen ein schönes Hotel. Es ist nur einen Katzensprung vom Meer und der Strandpromenade entfernt und es dauert lediglich zehn Minuten mit dem Bus zur Hauptstadt Fira. Die ersten zwei Tage war ich leider etwas enttäuscht von dem Hotel, da es eher einer Jugendherberge glich. Eine Schulklasse voll pubertierender Mädels kreischte den ganzen Tag umher. Normalerweise würde mich das nicht stören, weil ich sowieso die meiste Zeit außerhalb des Hotels verbracht habe, aber wenn mir mein Schlaf geraubt wird, kann ich schon mal böse werden 😀 Nach zwei Tagen war der ganze Halligalli Spuk zum Glück vorbei und wir konnten die restlichen Tage unseres Aufenthalts in Ruhe schlafen.

Das Frühstücksbuffet war nicht besonders kreativ und bestand aus Weißbrot, Ei, Käse, Schinken und Joghurt und hing mir nach einer Woche wirklich aus dem Hals raus. Ich liebe es einfach gut zu frühstücken! Am besten mit viel frischen Obst und Gebäck. Hin und wieder etwas Abwechslung hätte aber auch genügt – schließlich will ich meine Ansprüche nicht zu hochschrauben^^ Nachdem ich kein allzu großer Fan von Fliegen im Kaffee bin, habe ich mir meinen „Gutemorgen Kaffee“ gerne außerhalb gegönnt!

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

Transfer

Nachdem Santorini ein gutes Bussystem besitzt, hat sich die Frage nach einem gemieteten Auto für mich erledigt. Es fahren alle halbe Stunde Busse von Kamari nach Fira. Von der Busstation in Fira kommt man eigentlich an jeden Ort. Eine Fahrt kostet nur  1,80 € was wirklich absolut gerechtfertigt ist. Falls ihr allerdings komplett unabhängig vom öffentlichen Verkehr sein wollt, gibt es eine große Anzahl Vermietungen für Autos, Roller, etc. Ich würde davon aber eher abraten, vor allem zur Hochsaison, das der Verkehr nicht zu unterschätzen ist. Mich würde interessieren, wie es im Sommer wirklich auf den Straßen zu geht, nachdem es bei uns auch nicht gerade leer war..

Sehenswürdigkeiten & Highlights in Santorini

Kamari

Kamari ist einer der größten Standorte mit vielen Hotels, Restaurants und Bars – sprich hier ist eine Menge Tourismus, bei uns hat es sich aber zum Glück in Grenzen gehalten. Es ist nettes Örtchen, allerdings kann der Lärm des nahegelegenen Flughafen schon etwas stören.

Fira

Fira ist die Hauptstadt von Santorini. Es ist unmöglich, die Stadt zu übersehen, weil alle Busse dorthin fahren (wie eine Art Hauptbahnhof) . Die Stadt besitzt viele kleine, verwinkeltn Gassen und es gibt eine Menge Shopping-Möglichkeiten. Im Sommer soll es hier allerdings sehr überfüllt sein – gerade durch die vielen Tagestouristen von ihren Kreuzfahrtschiffen. Bevor ihr euch in der Stadt verliert, findet ihr zu Anfang eine griechisch-orthodoxe Kathedrale, mit typischer Kuppel und tollen Wandmalereien im Inneren – hier solltet ihr unbedingt mal vorbeischauen!

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

Oia

Die SCHÖNSTE Stadt in Santorini! Alles weiß und blau! Ein Paradies für Fotografen, Blogger, usw. (näheres findet ihr hier).  Es gibt hier viele Bars und Restaurants mit tollem Meerblick, alte Windmühlen, blumenbehangene Häuser und viele tolle Geschäfte. Außerdem gibt es dort viele Galerien mit Malereien, Kunstgegenstände und selbst gebastelter Schmuck. Berühmt ist die Stadt nicht nur für ihr ästhetischen Aussehen sondern auch für den atemberaubenden Sonnenuntergang! Allerdings ist es zu dieser Zeit extrem voll, weil jeder den besten Platz zum Fotografieren ergattern möchte.
TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

 

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

 

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

 

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

Archeological Museum (Akrotiri)

Das archäologische Museum zeigt eine Stadt aus der Bronzezeit. Dank eines Vulkanausbruchs wurde sie quasi konserviert und ist deshalb noch so gut erhalten. Die Ruinen sind durch ein stabiles Gebäude bedacht, um sie vor Verwitterung zu schützen. Dafür muss man allerdings einen stolzen Eintritt von 12 € pro Person bezahlen. Auf jeden Fall sehr interessant, aber absolut überteuert!

Skaros Rock

Der Skaros Felsen war eindeutig eines unserer Highlights auf Santorini. Auch wenn man etwas klettern muss, um hochzugelangen: es lohnt sich! Unabdingbar ist festes Schuhwerk! Die Aussicht auf dem Felsen ist atemberaubend. Wer sich traut und fit ist, kann direkt auf das obere Plateau des Felsens klettern. Man sollte aber in jedem Fall sehr trittsicher sein und auch nicht unter akuter Höhenangst leiden. Die Wege zum Felsen sind unbefestigt und mit Kiesel und Geröll versehen. Man sollte schon genau schauen, wo man hin tritt^^

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

Die schönsten Strände auf Santorini

Black Beach

Santorini ist eine vulkanische Insel und hat deshalb ganz besondere Strände. Einer davon ist ganz typisch der schwarze Strand mit Kieselsteinen in Kamari. Ich kann euch auf jeden Fall Badeschuhe empfehlen, da die schwarzen Steine in der prallen Sonne sehr schnell heiß werden.

Red Beach

Nicht weit weg von den Ruinen in Akrotiri gibt es einen Strandabschnitt mit kleinen Restaurants und ein paar Hundermeter weiter liegt ein Strand der komplett aus rot-braunem Sand besteht – der Red Beach. So einen außergewöhnlichen Strand hatte ich noch nie zuvor gesehen und kann ihn euch nur wärmsten ans Herz legen!

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

White Beach

Ein sehr bekannter Strand, allerdings waren wir dort leider nicht, da dieser Strand nur mit dem Boot zu erreichen ist.

Restaurants

Es gibt so viele gute Restaurants in Santorini! Die Auswahl ist wirklich riesig! Ein Restaurant ist mir aber ganz besonders gut im Gedächtnis geblieben:

Taverna See View (Kamari)

Zu Essen gibt es immer frischen Fisch und leckere Meeresfrüchte. Als Vorspeise haben wir uns meist gebratene Aubergine bestellt und waren immer begeistert. Mein Lieblingsgericht waren definitiv Goldbrasse und Sardinen (seit Samos liebe ich die kleinen Fischchen). Das Personal ist unglaublich nett und scherzt gerne herum – die Stimmung ist definitiv top!

Crepes (Fira)

In einem kleinen Laden in Fira gibt es die mit Abstand besten Crêpes meines LEBENS!! Und nein, ich übertreibe nicht! Am liebsten habe ich einen Crepe mit dunkler Schokoladen, Erdbeeren, Baileys und Pistazienstreuseln gegessen. Sehr mächtig, aber unglaublich lecker!

TheRubinRose-The Rubin Rose-Fashion Blog Munich-Fashionblog München-Modeblog München-Deutschland-Deutschlandblogger-Germanblogger-Blogger-Travel-Travelblogger-Reiseblogger-Reisen-Urlaub-Santorini-Santorin-Santorin Erfahrungsbericht-Griechenland-Greece-Santorini Reisebericht-Santorini Travel Diary-Anreise-Ankunft-Flug-Hotel-Hotel Armonia-Urlaubspiraten-Transfer-Sehenswürdigkeiten-Highlights-Kamari-Fira-Oia-Akrotiri-Archeological Museum-Black Beach-White Beach-Red Beach-Restaurants-Cafe-Crepes-Skaros Rock-Skaros-Shopping-Instagram-Fotografen-Kathedrale-Kirche-Ausblick-Meer-Meerblick

Fazit

Für einen kurzen Urlaub bis maximal eine Woche ist diese Insel absolut Ideal! Wenn ich irgendwann mal wieder dorthin reisen werde, dann aber wieder Anfang oder Ende der Saison. Wenn es zu voll ist, dann fällt mir entspannen nicht so leicht. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Tagestrip mit einem Schiff auch ausreichend wäre. Wer auf einer Insel in der Nähe Urlaub macht, sollte sich unbedingt eine Tagestour nach Santorini zu machen!!
Wenn ihr noch nicht genug von Santorini bekommen habt, dann solltet ihr euch unbedingt mein neues Youtube Video ansehen:

Würde Santorini für euch als Reiseziel in Frage kommen?

PS: Die englische Version folgt demnächst! // The English Translation is coming soon!

You might also like

Vivian

11 Comments

  1. Oh Hammer, das sind ja Mega Bilder. Ich hab ja schon gehört, dass es dort sehr schön sein soll, aber soo schön?? Das sind ja auch hammergeile Kulissen für Fashionfotos. Da MUSS ich unbedingt auch mal hin. Bisher war ich nur einmal auf Kos.

    Liebe Grüße
    Bianca

  2. Ich fand schon deinen vorigen Post zur Instagraminsel (lol) spannend! Aber dieser Post übertrifft alles. Du weißt wirklich nicht, wie sehr mich jetzt das Fernweh plagt. Ich habe die letzten 2 Jahre Urlaub auf Kreta gemacht, an zwei wunderschönen Orten. Das griechische Joghurt, das Frühstück – alles so gut! (wir hatten ein mega gutes Hotel mit echt extrem abwechslungsreichem Essen). Dieses Jahr geht es leider nicht nach Griechendland, was ich grade so schade finde. Es geht zwar in die Karibik zu meinen Eltern, aber ganz ehrlich: Ich würde lieber jeden Tag griechisches Joghurt mit Walnüssen und Honig frühstücken. Die Fotos sind so unglaublich schön, ich bin gerade so überwältigt! Das Video werde ich mir auch gleich ansehen – ich hoffe ich weine dann nicht hahaha

    Also für mich steht eins fest: Für mich geht es zu 100% mal nach Santorini. Wann, weiß ich nicht. Aber.ich.muss.

    Liebe Grüße,
    Tamara

    • Freut mich, dass dir mein Blogpost so gut gefällt! Da steckt auch eine Menge Herzblut mit drin 🙂 Griechenland ist wirklich wunderschön, aber Karibik hört sich ehrlich gesagt auch nicht schlecht an 😀 Wenn du irgendwann mal in Santorini bist hoffe ich, dass dir meine Tipps weiterhelfen 🙂

  3. Ich war schon nach deinem YT-Video total begeistert von Santorini – Aber nach diesem Beitrag steht für mich auf jeden Fall fest, dass ich mir diese Insel unbedingt mal anschauen muss! Super Bilder, die Stadt sieht aus wie gemalt! 🙂
    Schöner Beitrag!
    Liebst <3
    Kimberly von https://kimberlybradshaw.de/

  4. Ooooooh, so ein toller Beitrag. Schöne Fotos und wunderbar geschrieben. Da bekommt man gleich Reiselust 🙂
    Weiter so!
    Liebe Grüße 🙂 ♥

    • Ja diese weißen Fassaden sind wirklich sehr schön und toll zum Fotografieren 🙂 Danke für deinen lieben Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.