Wichtig beim Bloggen? Vorarbeiten! + OOTD

In diesem Beitrag verrate ich euch, warum vorarbeiten als Blogger so unglaublich wichtig ist. Zusätzlich gibt es noch einen Look zu sehen!

Vorarbeiten? Wieso?

Modeblog München-Fashionblog München-Fashion Blog Munich-Deutschland-Blogger-German-Germanblogger-Styleblogger-Style-Streetstylte-Vorarbeiten-Blogposts vorbereiten-Bilder vorbereiten-wichtig für Blogger-Bloggen-Vorarbeit-Kleid-Leo Print-Sommerkleid-Ballerina mit Schnürung-blauer Leo-Print-Arbeit-Uni-Outfit-OOTD-Outfit of the Day-SchoShoes-Sisley-Ash-Fransentasche

Wie wichtig es ist Bilder, Beiträge & Co. vorzubereiten bekomme ich immer wieder dann zu spüren, wenn ich in der Uni viel zu tun habe oder das Wetter einfach nicht mitspielen möchte. Beides trifft gerade auf meine derzeitige Situation zu. Ich habe die letzten Tage ausschließlich vor meinem Laptop verbracht, um ein paar Seminararbeiten voran zubringen. Wenn ich dann abends beschließe ‚Feierabend‘ zu machen, setze ich mich noch ein paar Stunden an meinen Blog. Zum Glück macht es mir nichts aus den ganzen Tag in einen Bildschirm zu starren. Außerdem ändert sich das Wetter sowieso alle halbe Stunde. Unsere aktuelle Wetterlage: Sonnenschein, Sturm, Regen, Hagel. No kidding! Ein guter Grund, um mich stärker auf die Uni zu fokussieren. Schlecht für meinen Blog, schließlich möchte ich euch weiterhin regelmäßig Content liefern. Genau in solchen Situationen ist es wichtig gewappnet zu sein.

Modeblog München-Fashionblog München-Fashion Blog Munich-Deutschland-Blogger-German-Germanblogger-Styleblogger-Style-Streetstylte-Vorarbeiten-Blogposts vorbereiten-Bilder vorbereiten-wichtig für Blogger-Bloggen-Vorarbeit-Kleid-Leo Print-Sommerkleid-Ballerina mit Schnürung-blauer Leo-Print-Arbeit-Uni-Outfit-OOTD-Outfit of the Day-SchoShoes-Sisley-Ash-Fransentasche

Modeblog München-Fashionblog München-Fashion Blog Munich-Deutschland-Blogger-German-Germanblogger-Styleblogger-Style-Streetstylte-Vorarbeiten-Blogposts vorbereiten-Bilder vorbereiten-wichtig für Blogger-Bloggen-Vorarbeit-Kleid-Leo Print-Sommerkleid-Ballerina mit Schnürung-blauer Leo-Print-Arbeit-Uni-Outfit-OOTD-Outfit of the Day-SchoShoes-Sisley-Ash-Fransentasche

Modeblog München-Fashionblog München-Fashion Blog Munich-Deutschland-Blogger-German-Germanblogger-Styleblogger-Style-Streetstylte-Vorarbeiten-Blogposts vorbereiten-Bilder vorbereiten-wichtig für Blogger-Bloggen-Vorarbeit-Kleid-Leo Print-Sommerkleid-Ballerina mit Schnürung-blauer Leo-Print-Arbeit-Uni-Outfit-OOTD-Outfit of the Day-SchoShoes-Sisley-Ash-Fransentasche

Vorarbeiten ist alles!

Diese Bilder sind Anfang des Jahres bei frischen Temperaturen um die 10 Grad in München entstanden. Auch wenn ich unglaublich gefroren habe, als ich dieses luftige Kleidchen  getragen habe, hat es sich definitiv gelohnt! Schließlich habe ich jetzt (ein paar Monate später..) einen neuen Outfitpost für euch! Ich kann es wirklich nur jedem Blogger ans Herz legen, immer ein paar Bilder und Texte in petto zu haben, sonst schaut ihr vielleicht irgendwann ins Leere^^

Leo-Print & Ballerina mit Schnürung

Meine Liebe zu Leo-Print habe ich bereits des Öfteren bewiesen (siehe hier und hier). Diesmal durfte es ein luftiges Sommerkleidchen von Sisley werden. Dazu trage ich diese niedlichen Ballerina von SchoShoes, die nach oben hin geschnürt werden. Ein weiterer Hingucker ist diese traumhaft schöne Tasche von Ash mit gaaanz langen Fransen. Die Details geben dem ‚eigentlich‘ schickeren Kleid einen Touch Boho, welches zur Zeit mein absoluter Lieblingslook ist!

Modeblog München-Fashionblog München-Fashion Blog Munich-Deutschland-Blogger-German-Germanblogger-Styleblogger-Style-Streetstylte-Vorarbeiten-Blogposts vorbereiten-Bilder vorbereiten-wichtig für Blogger-Bloggen-Vorarbeit-Kleid-Leo Print-Sommerkleid-Ballerina mit Schnürung-blauer Leo-Print-Arbeit-Uni-Outfit-OOTD-Outfit of the Day-SchoShoes-Sisley-Ash-Fransentasche

Modeblog München-Fashionblog München-Fashion Blog Munich-Deutschland-Blogger-German-Germanblogger-Styleblogger-Style-Streetstylte-Vorarbeiten-Blogposts vorbereiten-Bilder vorbereiten-wichtig für Blogger-Bloggen-Vorarbeit-Kleid-Leo Print-Sommerkleid-Ballerina mit Schnürung-blauer Leo-Print-Arbeit-Uni-Outfit-OOTD-Outfit of the Day-SchoShoes-Sisley-Ash-Fransentasche

Kleid/Dress – Sisley

Tasche/Bag – Ash

Ballerina/Flats – SchoShoes

Vorarbeiten oder alles auf den letzten Drücker? Was seid ihr für ein Typ?

15 Kommentare

  1. 24. Juli 2016 / 17:51

    Ich bemühe mich immer ein paar Looks in peto zu haben. Ich kann meist nur Sonntags shooten und wenn dann einmal nicht das Wetter mitspielt ist das Problem schon da. Allerdings bereite ich sonst nie soviel vor und schreibe meine Beiträge häufig viel zu spät. Da muss ich noch ein bisschen konsequenter werden.

    Liebe Grüße und ein schönen Sonntag, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    PS: Danke für deine vielen nützlichen Bloggertipps. Das sind allesamt sehr schöne und informative Beiträge 🙂

  2. 11. Juni 2016 / 11:30

    Ein super schönes Outfit! Am besten gefallen mir die Ballerinas, die sind wunderschön! Ich blogge noch nicht so lange und war sonst immer ziemlich auf den letzten Drücker.. aber jetzt, wo ich ein paar Fotos in petto habe, fühlt es sich viiel besser an und man kann regelmäßiger Content liefern.. Liebste Grüße, Lara
    http://www.laramaahsen.com

  3. 10. Juni 2016 / 22:49

    Wenn ich eine gute Idee für einen Artikel habe, schreibe ich den Artikel zuerst auf Papier, tippe ihn dann in Word, wegen der Rechtschreibprüfung und kopiere schliesslich alles in WordPress. Meist schlafe ich eine Nacht über den Artikel. Ich habe keine Artikel auf Vorrat. Mir erschliesst sich für meinen Coaching Blog einfach nicht die Sinnhaftigkeit für regelmässiges bloggen, womöglich noch an den gleichen Wochentagen.

  4. 10. Juni 2016 / 22:33

    Das mit dem Vorarbeiten kenn ich zu gut! Vor allem wenn man nebenbei studiert, arbeitet, und, und, und.. aber so ist das Leben – von nichts kommt nichts! Die Bilder sind echt super geworden, tolles Outfit! 🙂
    Love,

    Sandra von http://fashionholic.de

  5. 10. Juni 2016 / 22:28

    Liebe Vivian,

    Guter Ratschlag. Genauso handhabe ich das auch, bei mir kommt auch schnell mal was dazwischen. Meistens wenn mein Sohn krank wird oder in der Arbeit einfach zu viel zu tun ist.
    Leo Muster mag ich auch gerne, hatte mal eine Phase, da hätte ich die gesamte Wohnung damit einrichten können haha 😀

    Alles Liebe,
    Birte
    SHOW ME YOUR CLOSET

  6. 10. Juni 2016 / 15:45

    Das Kleid sieht so so so so toll aus in Kombi mit den Schuhen! 🙂 Wie immer ein wirklich toller Post & man sieht dir auch nicht an, dass du gefroren hast! 🙂

    ganz liebe Grüße, Jessica
    http://www.ressica.de

  7. 10. Juni 2016 / 10:48

    Cooles Outfit, gefällt mir sehr gut und Hut ab bei 10 Grad solche Bilder zu machen OHNE komplett durchgefroren auszusehen! Aber ich denke du hattest schon eine Strumpfhose an, oder?!?
    Ich bin gerade auch im Fransen und Quasten Fieber, daher: sehr hübsche Tasche!

    xx
    Claudine
    http://www.claudinesroom.com

    • Vivian
      10. Juni 2016 / 13:00

      Vielen Dank Claudine! Ja ich hatte zumindest eine Seitenstrumpfhose an ^^ Sieht man auch ein bisschen, weil meine Beine bräuner als meine Arme und Gesicht sind 😀

  8. 9. Juni 2016 / 18:06

    Liebe Vivian, wir verstehen dich super und kennen das Problem! Deine „Vorarbeit“ hat sich auf jeden Fall gelohnt! Sehr cooler Outfitpost! Schau gerne mal bei uns vorbei! Wir sind auch aus München und finden deinen Style super!

    Liebe Grüße vom Prelovee Team, http://www.prelovee.de

  9. 9. Juni 2016 / 15:53

    Ein schöner Beitrag und Respekt in einen so tollen aber luftigen Kleid bei 10 Grad zu shooten. Ich muss zugeben ich bin eine echte Mimose was Shooting bei Kälte angeht. Aber ich gebe dir völlig Recht eine gute Verbreiterung ist super wichtig. Ich versuche mittlerweile 3-4 Outfits an eine Tag zu shooten. Das heißt für mich am Wochenende früh aufstehen, den Wäschekorb mit den Outfits ins Auto packen und ab zum shooten. Umgezogen wird sich dann im Auto 😀

  10. 9. Juni 2016 / 13:05

    Schönes Outfit! und das mit dem Vorarbeiten gilt nicht nur für Fashionblogger. Ich arbeite auch gerade an einem kleinen Puffer, damit ich zukünftig etwas regelmäßiger posten kann. Manchmal fehlt es nicht unbedingt an zeit, aber an Ideen oder Motivation. Um so besser wenn man dann auf fertiges zurückgreifen kann. 🙂

  11. 9. Juni 2016 / 07:44

    Vorbereitung ist tatsächlich das A und O, ich habe sicherheitshalber auch immer mindestens zwei Posts in der Hinterhand 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  12. 8. Juni 2016 / 20:18

    Haha, ich habe gerade das gegenteilige Problem: Noch 6 Posts in der Warteschlange und dabei würde ich soooo gern das ganze Wochenende shooten und die entstandenen Bilder sofort hochladen. 😀 #luxusproblem #firstworldproblems
    Liebste Grüße,
    Katha
    http://www.hirschkind.blog.de

  13. 8. Juni 2016 / 12:51

    Ich hätte auch gerne die Fähigkeit vorzuarbeiten, aber ich bekomme es nicht hin. Die Folgen bekomme ich momentan zu spüren – es kommen einfach keine neuen Beiträge und das ist kontraproduktiv. Ich muss mir auf jeden Fall aneignen immer mindestens einen Beitrag im Peto zu haben.

    Dein Outfit gefällt mir super gut! Das Kleid passt perfekt zu dir!

    XO <3
    Kimberly von https://kimberlybradshaw.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.