Modefotografie – Kamera & Equipment für Blogger

Mit welcher Kamera fotografierst du deine Outfits? Wie machst du den Hintergrund so unscharf? Wie bearbeitest du Bilder für deinen Modeblog und Instagram? Da ich von euch immer häufiger mit Fragen bezüglich meiner Blogger Ausrüstung konfrontiert werde und ich einfach nicht die Kapazität habe auf jede einzelne Frage so ausführlich einzugehen, wird es nun höchste Zeit die Hüllen fallen zu lassen! Ich zeige euch mein gesamtes Blogger Equipment von A bis Z!!

Modefotografie Blogger Equipment

Welche Kamera verwenden Fashion Blogger?

Ein absolutes Basic, welches jeder Blogger besitzen sollte: eine Kamera! Früher war es noch üblich verpixelte und unscharfe Handyfotos auf dem Blog hochzuladen, heute hat sich das Blatt in puncto Fotografie und Bildqualität stark gewendet. Ich kenne keinen erfolgreichen bzw. qualitativ guten Blogger, der seine Bildsprache vernachlässigt! Wäre auch absolut sinnlos. Schließlich müsste bereits jedes Kind mitbekommen haben, dass unsere heutige Gesellschaft besonders „Bilder-affin“ ist. Deshalb habe ich mir, bevor ich mit dem Bloggen angefangen habe, eine anständige Kamera zugelegt. Da ich zu jener Zeit Null Komma Null Ahnung von professionellen Kameras, geschweige denn den Technischen Daten hatte, musste ich ordentlich recherchieren. Irgendwo hatte ich mal aufgeschnappt, das Spiegelreflexkameras die besten Fotos machen. Deshalb habe ich überwiegend danach gesucht. Schließlich bin ich mit zwei bis drei Favoriten im Kopf in einen Elektro-Laden spaziert und wurde komplett vom Gegenteil überzeugt.

kompakte-systemkamera-samsung-nx300m

Systemkamera Samsung NX300M

Gekauft habe ich mir statt einer Spiegelreflex-, eine kompakte Systemkamera. Genauer gesagt, die Samsung NX300M in braun. Der Verkäufer meinte zu mir, dass dieses Modell, den beliebten „Anfänger“ Spiegelreflexkameras nicht hinterher stehe und ideal zur Modefotografie sei. Ich bin bei solchen Überzeugungs-Reden oftmals sehr skeptisch. Schließlich hätte es ja auch sein können, das er dieses Kamera Modell einfach nur loshaben wollte. Nach ein paar Beispiel Fotos und der Tatsache, dass sie gerade im Angebot war, kam ich dann doch nicht mehr drumherum. Typisch Frau, hat mich natürlich auch dieses coole Retro Design absolut überzeugt – die Kamera darf natürlich hübsch aussehen 😀

Produktinformationen der Samsung NX300M

Modell: NX300M

Farben: Schwarz, Braun, Weiß

Größe: 122 x 64 x 43 mm

Gewicht: 350 g

Sie ist super leicht und handlich im Vergleich zu anderen Kameras! Falls ihr die genauen technischen Daten wissen wollt, dann sollte ihr mal auf diese Seite (hier) klicken. Leider wird dieses Modell nicht weiter produziert, aber ihr könnt es trotzdem zum Beispiel über Amazon erwerben. Ich würde dann allerdings eher zum Nachfolger, der Samsung NX500, greifen!

 

Mein Fazit

Die Kamera ist wirklich kinderleicht zu bedienen und sie besitzt einige coole Features! Zum Beispiel können Bilder sofort via Bluetooth auf das Handy geschickt werden. Die automatischen Einstellungen, sowie der Fokus funktionieren einwandfrei. Was bringt mir die teuerste/beste Kamera, wenn sie mein Gegenüber nicht bedienen kann? Schließlich überlasse ich „das Einfangen“ meiner Outfitbilder nicht nur professionellen Fotografen. Wenn ihr wissen wollt, wer sonst noch so hinter der Kamera steht, dann solltet ihr diesen Beitrag unbedingt lesen: Wer fotografiert mich? Ich benutze diese Kamera schon seit über zwei Jahren und bin immer noch super happy damit – ich denke diese Tatsache spricht für sich! Wenn ich mir mal eine Neue zulegen sollte, dann sicher den Nachfolger dieser Samsung Reihe 🙂

Nachtrag

Samsung ist leider aus dem Kamera-Geschäft ausgetreten. Mir wurde gesagt, dass sie ihre technischen Fähigkeiten für zu wenig Geld „verschenkt“ haben. Schade, nun bin ich auf der Suche nach einem gebürtigen Nachfolger, da meine Samsung irgendwann auch das Zeitliche segnen wird. Momentan liebäugle ich mit der Sony Alpha 6000. Sie soll eines der besten Systemkameras auf dem Markt sein.

samsung-nx-objektive

Samsung NX Objektive

Da ich mich (immer noch) nicht besonders fachmännisch ausdrücken kann, werde ich euch erzählen für was ich die einzelnen Objektive normalerweise verwende. Ich besitze die folgenden vier:

  • Samsung NX Lens 85 mm 1.4 ED SSA i-Function: Mein absoluter Liebling ist dieses Schätzchen! Es macht einfach nur HAMMER Bilder mit einer sehr starken Tiefenschärfe – das ist dieser verschwommene Hintergrund. Damit mache ich 90 % aller Outfitbilder auf meinem Modeblog! (Beispiel hier)
  • Standard-Kit-Objektiv 18-55 mm: Dieses Objektiv war schon von Anfang an dabei. Ich benutze es hauptsächlich zur Produktfotografie oder für meine Landschaftsaufnahmen. Damit lässt sich sehr viel auf ein Bild bringen und es hat eine gute Zoom Funktion! Mit diesem Objektiv habe ich auch all’ meine YouTube Videos gedreht ^^ (Beispiel hier)
  • Samsung NX Lens 45 mm 1.8 2D/3D: Eine weitere Anschaffung war dieses kleine Objektiv. Es hat nicht so einen großen Zoom wie das 85 mm, aber zaubert trotzdem eine tolle Tiefenschärfe! Es ist viel handlicher für unterwegs und ich verwende es auch sehr gerne für meine Instagram Bilder. (Beispiel hier)
  • Samsung NX Lens 16-50 mm Power Zoom: Die Letzte im Bunde ist mein kleines Landschaftsobjektiv (leider nicht mehr auf den Bildern drauf, da das Objektiv noch relativ neu ist). Damit kann man super weite Landschaften und große Gebäude ablichten.

MacBook Pro Retina 13 Zoll

MacBook Pro (Retina, 13 Zoll)

Dieses Luxusgut habe ich mir dieses Jahr zu meinem Geburtstag schenken lassen. Anfangs war ich extrem skeptisch, da ich vor einigen Jahren schon mal ein MacBook hatte, es allerdings ziemlich schnell total im Eimer war. Bei diesem hatte ich aber zum Glück (toi, toi, toi) noch keine Probleme! Es ist ideal zum Mitnehmen, weil es nicht zu groß und auch nicht besonders schwer ist! Außerdem funktioniert darauf mein Bildbearbeitungsprogramm, wo wir schon beim nächsten Thema wären:

Foto-Bearbeitungsprogramm Adobe Photoshop Lightroom

Ich hatte das Glück, das ich beim Kauf meiner Samsung Kamera, auch Adobe Photoshop Lightroom 5 erworben habe. Es war alles in einem Paket und ich muss kein lästiges Abo zahlen! Anfangs war diese Software noch absolutes Neuland für mich, aber ich konnte mich dank der Nutzerfreundlichkeit super leicht zurecht finden!  Für Instagram bearbeite ich meine Bilder hauptsächlich mit Apps über das Iphone. Falls ihr wissen wollt, welche Apps ich immer verwende, dann solltet ihr hier mal vorbeischauen: Fotobearbeitungs Apps für das iPhone

Iphone 6S

Einige meiner Instagram Bilder mache ich mit meinem iPhone 6S. Ich könnte mir niemals vorstellen die Marke zu wechseln, auch wenn die Anschaffung eines solchen Geräts extrem hoch ist. iPhone bleibt einfach iPhone. Ich bin gefangen in der Apple Maschinerie mit meinem MacBook, iCloud, iTunes, Fotostream und Imovie. Es sieht nicht nur gut aus, es ist auch sehr einfach zu bedienen. Das einzige Manko: Ich schaffe es tatsächlich meinen Akku immer wieder zu schrotten. Ich benutze das Handy in Übermaßen und lasse es zu lange am Ladekabel..

Softbox

Sonstige Blogger Ausrüstung

Damit dieser Blogpost nicht absolut explodiert, gehe ich auf mein restliches Blogger Equipment nur noch ganz kurz ein! Ich habe mir zwei Softboxen bei Amazon bestellt, die ein tolles Licht zaubern. Damit kann ich auch bei weniger guten Lichtverhältnissen tolle Produktfotos oder Selfies machen. Hin und wieder verwende ich noch ein Stativ (von eBay) für meine Kamera. Weitere Beiträge, die euch in diesem Zuge gefallen könnten sind, Fotografie Deko Elemente und Fotohintergrund selber machen.

ACHTUNG AN ALLE FASHIONBLOGGER AUS MÜNCHEN!! Am Sonntag, den 13.11.16, veranstaltet der liebe Andreas einen Photoworkshop für Blogger! Und das KOSTENLOS!! Er erklärt, wie das manuelle Fotografieren funktioniert und verrät ein paar Tipps für professionelle Outfitbilder. Jeder darf mal Bilder machen und vor der Kamera stehen! Alles was ihr dabei haben müsst, ist eure Kamera und natürlich Motivation! (gute Laune kann auch nicht schaden :D) Meine Wenigkeit wird auch vor Ort sein, schließlich lernt man ja nie aus! Es sind noch 5 Plätze frei! Also falls ich euer Interesse geweckt haben sollte, dann meldet euch doch kurz beim Andreas unter office@hornandmedia.com. Er wird euch dann die Details über Ort und Zeitpunkt geben!

You might also like

Vivian

6 Comments

  1. Ein toller Beitrag! Kommt genau richtig für mich, da ich mich nach einer professionelleren Ausrüstung umsehe. Der Workshop würde mich interessieren – muss noch einen anderen Termin verschieben – melde mich über die Email an. Beste Grüße Martina

  2. Hey Vivian!

    Wirklich ein toller Post! Mir ging es mit der Kamera genau wie dir! Ich hab mich auch gegen und für eine Systemkamera entschieden! Einfach praktischer, kompakter und leichter!
    Super Tipps danke für den tollen Post 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.