Urlaub auf Bali – Reisetipps & Sehenswürdigkeiten

Kaum zu glauben, aber mein Bali Urlaub liegt tatsächlich schon wieder zwei Monate zurück! Ich kann mich noch ganz genau an dieses wunderbare Gefühl erinnern, als ich meine Prüfungen hinter mir hatte und mich unendlich auf meine Bali Reise freute. Ich bin so dankbar für diese unvergesslichen Erinnerungen, dass ich sie unbedingt mit euch teilen möchte! Auf dem Programm stehen jede Menge lustige Abenteuer, ein paar interessante Fakten, die ihr sicher noch nicht wusstet, geheime Insider Tipps und natürlich meine absoluten Highlights auf Bali.

Bali Urlaub Sehenswürdigkeiten Reisetipps

Flug Buchung & beste Reisezeit

No Risk, no Fun. Den Flug nach Bali habe ich schon einige Monate zuvor gebucht, ohne zu wissen, ob ich in diesem Zeitraum überhaupt die Möglichkeit habe so lange Urlaub machen zu können. So viel war sicher: die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober, die sogenannte Trockenzeit mit warmen Temperaturen zwischen 25 bis 30 Grad. Was habe ich ein Glück, dass meine Sommersemesterferien genau im August beginnen? So habe ich nicht lange gefackelt und gemeinsam mit meinem Freund einen Flug von München nach Bali gebucht. Das Flugticket war mit 950 € zwar ein teurer Spaß für einen Studenten, aber es hat sich absolut gelohnt! Alternativ könnt ihr zum Beispiel eine Pauschalreise bei Meiers-Weltreisen buchen. Die haben dort tolle Angebote!

Anreise: Flug von München bis nach Bali

Geflogen sind wir mit Qatar Airways und hatten einen kleinen Zwischenstopp in Doha. Die Flugzeit betrug insgesamt 17 Stunden – so lange bin ich noch nie in meinem Leben geflogen!! Zum Glück habe ich beinahe den gesamten Flug verschlafen! Zu Qatar muss ich leider sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. Obwohl die Sitzplätze, sowie das Essen lange zuvor gebucht waren, mussten wir tatsächlich alles nochmal separat buchen. Das war ein richtiges Chaos und beinahe wäre ich nicht neben meinen Freund gesessen. Uns wurde erzählt, dass es üblich sei, seine Sitzplätze nochmal kurz vor dem Flug extra buchen zu müssen. So etwas habe ich bei einem Langstreckenflug zuvor noch nie erlebt oder ihr etwa?

Ankunft in Denpasar

Wir sind um circa 6 Uhr abends (+7 Stunden Zeitverschiebung zu Deutschland) am Flughafen von Denpasar angekommen. Unsere erste Amtshandlung bestand darin, einen Teil unseres Geldes in die indonesische Währung Rupiah einzutauschen. Gesagt, getan. Dann hieß es ein Taxi zu finden, ohne sich über die Ohren hauen zu lassen. Viele Taxifahrer versuchen nämlich am Airport ihr Glück, die erschöpften Touris, die sich noch nicht auf den Wechselkurs eingestellt haben, mit horrenden Preisen zu veräppeln. TIPP: Haltet in Bali immer Ausschau nach den Bluebird Taxis! Diese Taxis verwenden als eine der wenigen ein Taxometer. Leider war am Flughafen weit und breit kein Bluebird Taxi zu finden. Wir haben dann aber ein anderes gefunden, das uns für 15 € zu unserem Hotel mitgenommen hat. Auf dem Weg ist dem Fahrer einfach mal mitten auf der überfüllten Straße der Tank ausgegangen und er musste schieben 😀 Sowas kann doch echt nur auf Bali passieren! Im Hotel angekommen sind wir dann total übermüdet ins Bett gefallen.

bali-hotel

Sehenswürdigkeiten auf Bali – Städte, Restaurants, Tempel

Kuta

Diese Stadt ist Tourismus pur! Die Einheimischen bezeichnen Kuta auch als den Ballermann auf Bali – allerdings nicht für die Deutschen, sondern für die Australier. Australien liegt nämlich nur wenige Stunden von Bali entfernt. Wir waren dort lediglich ein bis zweimal zum Essen, da die Stadt ganz in der Nähe unseres Hotels lag. In Kuta wird es auf jeden Fall nicht langweilig! Es gibt hier etliche Bars und Restaurants, in denen sich eine Menge Menschen tummeln.

vegane-eisdiele-bali

Seminyak

Die Stadt Seminyak stand auch auf unser Reise. Neben dem Sightseeing, haben wir auch gleich nach einer Simkarte für unsere Handys Ausschau gehalten. So hatte ich immer die Möglichkeit euch auf Instagram Stories und Snapchat auf dem Laufenden zu halten 🙂 Zwischendurch kamen wir bei einer niedlichen, ich nenne sie mal „Instagram-Eisdiele“ vorbei – komplett in weiß und pastellfarben. Sie bieten dort vegane Eissorten und Smoothies an, die wirklich super lecker waren!! Die Eisdiele heißt Feather and Find und besitzt eine dazugehörige kleine Boutique mit tollen Kleidungsstücken. Abends haben wir noch in dem Restaurant The Junction Original gegessen. Dort gab es die beste Pasta meines Lebens!! Wenn ich an die Tagliatelle mit Spinat, Gorgonzola und Trüffel zurück denke läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen.

tanah-lot-sunset-tempel

Tanah Lot Sunset Tempel

Den Sunset Tempel kann ich wirklich nur jedem ans Herz legen! Insgesamt besteht er aus fünf verschiedenen Tempelanlagen, die sich an einer Klippe zum Meer befinden. Wenn die Sonne untergeht ist das ein wahres Spektakel aus orange-roten Farben am Horizont! Die Klippen haben aufregende Formationen mit Höhlen und wir konnten sogar runter zu einem kleinen Strandabschnitt und das erste mal mit dem Meer in Berührung kommen. Ein wirklich romantisches Fleckchen Erde <3

Uluwatu

Für unsere weitere Reise „wanderten“ wir in den Süden von Bali zu dem Ort Uluwatu. Für die Reise haben wir extra ein Bluebird Taxi bestellt, welches uns relativ günstig die Strecke von circa zwei Stunden gefahren ist. Mutig wie wir waren, hatten wir ganz „Backpacker-like“ noch kein Hotel gebucht und durften in Uluwatu erstmal ordentlich suchen. Zu diesem Zeitpunkt ist uns definitiv klar geworden, das Bali nichts für Backpacker ist, die spontan von Ort zu Ort reisen wollen. Es hat locker zwei Stunden gebraucht, bis wir endlich ein kleines Bungalow gefunden haben, indem wir die nächste Nacht unterkommen konnten. Aus Fehlern lernt man und so haben wir noch am selben Abend ein neues Hotel übers Smartphone gebucht!

uluwatu-meeresblick

Strandpromenade in Uluwatu

In Richtung des Bluepoint Beach befindet sich die Promenade oder besser gesagt eine Klippe mit  einem atemberaubenden Blick auf das Meer. Dort führen viele kleine Gassen und Treppen nach unten zum Strand, während sich auf dem Weg zahlreiche Restaurants, Bars, Cafés und Shops befinden. Am beliebtesten ist die Single Fin Bar, in der viele junge Menschen gerne einen über den Durst trinken. Direkt daneben ist ein absolutes Highlight: Ein Nalu Bowl Stand! Die bieten dort so leckere Acai Bowls mit frischen Früchten – sehr empfehlenswert und natürlich instagramable 😉

affentempel-uluwatu-bali

Affe Affentempel

Affentempel

Wie der Name bereits verrät leben auf dieser Tempelanlage eine Menge Affen. So nah wie hier sind mir noch nie frei lebenden Affen über den Weg gelaufen. Zum Glück wurde mir nichts geklaut! Die Affen sind nämlich mega frech! Ein Affe ist einer Chinesin auf den Rücken gesprungen und hat ihr die Brille  einfach vom Kopf gerissen. Wenige Minuten später war die Brille dann auch schon zerbissen… Stellt euch mal vor, das wäre mir mit meinem Handy passiert? Gar nicht auszudenken!! Nicht allein die Affen machen diese Sehenswürdigkeit zu etwas ganz Besonderem, sondern auch der atemberaubende Ausblick auf die Klippen und das Meer am Rand der Anlage!

FORTSETZUNG FOLGT!!

Damit dieser Reisebericht nicht noch mehr ausartet, wird es diesen Monat jeden Sonntag einen weiteren Teil meiner Bali Reise zu lesen geben. Bleibt gespannt!

Bis dahin könnten euch diese beiden Bali Beiträge gefallen: Red Dress at Padang Padang Beach und Uluwatu Beach + OOTD 🙂

You might also like

Vivian

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.