Einige von euch haben sicher mitbekommen, dass ich diesen Montag mein erstes Video auf YouTube hochgeladen habe (falls nicht, schaut hier vorbei). Um mit YouTube zu starten dachte ich mir, dass ein kleines Vorstellungsvideo für den Anfang sehr passend wäre. Ich bin mir zwar sicher, dass einige, die das YouTube Video gesehen haben, mich schon ein wenig besser kennen, aber für alle die neu dazu gekommen sind oder zukünftig auf meinen Kanal stoßen, könnte dieses “Einstiegs-Video” sicher interessant sein.

Beitrag ansehen

Für Blogger zählt die Fotografie mitunter zu eines der wichtigesten Bestandteile. Nur wenn die Bilder ansprechend und professionell wirken, ziehen sie die Menschen in ihren Bann. Dadurch besitzen sie ein bedeutendes Potential Zuschauer zum Lesen zu akquirieren. Hinzukommt, dass unsere heutige Gesellschaft überwiegend visuell geprägt ist. Worte sprechen uns weniger an als Bilder. Wie heißt es so schön: “Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte”. Doch wir wollen nicht irgendwelche Bilder sehen. Alles muss perfekt sein.

Beitrag ansehen

Bloggen – Der Beginn einer großen Liebe – Die Geschichte zu meinen Anfängen als Fashion Bloggerin.

Beitrag ansehen

Hallo Welt, hier bin ICH! Ich heiße Vivian, bin 21 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen München. Das ist nun mein aller erster Blogpost und ich bin so gespannt, wie sich das Ganze hier noch entwickeln wird! Ich verfolge schon seit längerer Zeit andere Blogs (überwiegend Fashion und Travel) und irgendwann kam bei mir der Wunsch auf, einen eigenen Blog zu starten. Es hat zwar einige Zeit gedauert, bis ich mich dazu durchringen konnte, aber besser jetzt als nie ^^ Eigentlich sollte sich der erste Post um meinen Urlaub in Mallorca drehen. Da ich aber noch nicht alle Bilder auf meinem Laptop besitze, möchte ich noch etwas warten. Aufgeschoben ist ja schließlich nicht aufgehoben 😉 Der heutige Beitrag handelt von dem alessandro Striplac. Das ist ein Nagellack, der mithilfe einer UV-Lampe ausgehärtet wird und dadurch 9 Tage lang auf den Nägeln halten soll. Das System erinnert mich sehr an die Gelac Nails aus Amerika – wahrscheinlich ist es sogar das Gleiche. Mit dem Starter Kit könnt ihr die Nägel ganz einfach zu Hause selbst machen und spart euch somit den teuren Nagelstudio Besuch. Im Starter Kit enthalten sind eine UV-Lampe, Reinigungspads, ein Korrekturstift, ein sogenannter “Twin Coat” und ein Farblack. Bei mir ist es die Farbe 27 Secret Red. Die Handhabung ist wirklich super einfach und geht wesentlich schneller, als bei “normalen” Nagellacken, weil die Nägel nur 60 Sekunden unter der UV-Lampe brauchen, um zu trocknen. Das ist definitiv ein sehr großer Vorteil, weil ich einfach zu wenig Geduld habe, ewig still zu sitzen, bis mein Nagellack endlich trocken ist und dann entstehen oft unschöne Tapper 😀 Aber ich denke ich bin da nicht die Einzige… Einen Haken hat die Sache allerdings und zwar den Preis. Das Starter Kit kostet 98,95 € und jeder zusätzliche Nagellack 16,95 €. Falls der Nagellack das hält, was er verspricht, ist der Preis aber vollkommen gerechtfertigt. Der Nagellack wird auch nicht wie gewöhnlich mit Nagellackentferner entfernt, sondern einfach nur abgezogen. Dafür gibt es zusätzlich ein Mittel, eine Art Öl, den sogenannten Peel-Of Aktivator, mit dem das noch einfacher sein soll. Dieser ist allerdings nicht beim Starter Kit dabei. Ich teste das Produkt jetzt erst noch eine Weile und dann werde ich natürlich auch meine Erfahrung mit euch teilen. Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart und liebe Grüße an alle, die auf meinem Blog vorbeischauen 🙂

Beitrag ansehen