Werbung | Nichts ist so spannend wie das Leben selbst. Egal wie sehr wir versuchen Pläne zu schmieden und uns den Kopf über die Zukunft zerbrechen – es kommt alles doch ganz anders. Das Buch „Das Leben fällt wohin es will“ greift solch’ tiefgründige Gedanken auf und erinnert mich in vielen Punkten an mein eigenes Leben. Nicht immer läuft alles so rund, wie man es gerne möchte..

Beitrag ansehen

Wir leben in einer Welt, in der das Gestern schon veraltet ist. Alles verändert sich rasend schnell. Wer sich nicht anpasst, bleibt auf der Strecke. Ob im Beruf, in der Schule/Uni oder im Privatleben, die digitale Nutzung kommt immer mehr zum Einsatz. Wir leben im Zeitalter der Digitalisierung.

Beitrag ansehen

Es ist nachts und ich kann mal wieder nicht schlafen. Ich wälze mich von der einen Seite zur anderen. Zu viele Gedanken schwirren in meinem Kopf. Ich versuche sie zu ignorieren, aber es funktioniert einfach nicht. Nachts denke ich oft über das Leben nach. Über mich. Über das Hier und Jetzt. Ich verarbeite Dinge für die ich im Alltagstrott keine Zeit finde – vielleicht weil ich sie vergesse – vielleicht weil ich sie unterbewusst verdränge.. Mir schwirren so viele Fragen im Kopf: Warum ist das Leben manchmal so wie es ist? Wieso können manche Dinge nicht geändert werden und müssen so hingenommen werden wie sie sind? Warum gibt es überhaupt das Leben – die Erde – Mich? Was steckt eigentlich alles dahinter? Gibt es einen Sinn des Lebens? Werde ich jemals die Antworten auf all meine Fragen bekommen? Vielleicht nicht, aber wer weiß das schon. Ich fühle mich so klein, so unwissend. Das macht mich verrückt und traurig zugleich. Trotzdem kann und will ich diese Gedankengänge nicht ausstellen. Ich habe das Gefühl, dass wir teilweise so in den Alltag hineinleben, dass wir gar nicht mehr richtig das Hier und Jetzt genießen – die Gegenwart. Dabei macht das doch das Leben aus, oder nicht? Genau aus diesem Grund möchte ich meinen Gedanken freien Lauf lassen. Meine Gedanken auf meinem Blog veröffentlichen. Meine Gedanken mit anderen teilen. “Von dem Geld, dass wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen” (Fight Club 1) Das Leben ist manchmal wie ein “Hamsterrad”. Tag ein, Tag aus – immer das Gleiche. Aufstehen, Arbeiten, Heimkommen, Hausarbeiten erledigen, vielleicht noch kurz Jemanden Treffen, Schlafen. So oder so ähnlich sehen meine Tage in letzter Zeit aus. Monotonie langweilt mich einfach schnell. Ich fühle mich wie ein Roboter, der immer wieder die gleichen Handlungsabläufe vollzieht. Und wofür das Ganze? Um Status, Ansehen und Geld zu erlangen? Macht mich das wirklich glücklich? Geld regiert die Welt und jeder will größer, besser und schöner sein. Nie ist der Mensch zufrieden. Die Gier scheint unersättlich. Wir verausgaben uns immer mehr und der Bedarf wird nie gesättigt sein. Es wird niemals ein Ziel erreicht – wir laufen alle nur einer Illusion hinterher. Man kann sich das wie einen endlosen Kreislauf vorstellen. Ich sehne mich aber nach etwas Tieferen.. Um ehrlich zu sein würde mir diese Eintönigkeit weniger ausmachen, wenn der Tag mindestens 60 Stunden hätte. Vielleicht sollte ich mir auch einfach nicht so viel vornehmen, damit ich nicht im Nachhinein enttäuscht bin, wenn ich nicht alles schaffe. Vielleicht sollte ich dieser Alltagsroutine aber auch einfach nicht die Überhand überlassen. Jeder Mensch ist schließlich sein eigener Herr und kann tun und lassen was er will! Genießt das Leben! Die Wochen ziehen an mir vorbei – unglaublich, dass schon wieder ein Monat meiner “Semesterferien” vorüber ist. Nicht nur Wochen, auch Jahre vergehen so schnell. Zeit ist das Einzige, dass der Mensch nicht beherrschen kann – deshalb ist sie auch so wertvoll. Ich möchte damit einfach nur sagen, dass ihr das Leben genießen solltet. Für jeden Menschen kann das natürlich etwas anderes bedeuten. Trotz Alltagsroutine können wir jeden Tag nach eigenem Willen gestalten. Und auch wenn mal etwas nicht so läuft, wie gewünscht, möchte ich jeden Einzelnen Tag genießen und schätzen. Ich möchte jeden Tag mit den Menschen verbringen, die einen wichtigen Platz in meinem Herzen einnehmen. Ich möchte jeden Tag neues erleben und lernen. Das gehört für MICH zum Sinn des Lebens dazu. Auf den Fotos könnt ihr neben mir die liebe Franzi sehen. Wir haben uns Anfang des Jahres durch unsere Blogs kennengelernt. Als Blogger-Neulinge hatten wir noch keine Erfahrungen, aber wir haben uns immer unterstützt und geholfen. Das ist so unglaublich viel wert. Wenn wir uns treffen haben wir immer viel Spaß und sind die ganze Zeit am Lachen. Genau das brauche ich. Auch wenn unsere große Leidenschaft der Mode gilt, wissen wir, dass kein Kleidungsstück der Welt diese Freundschaft ersetzen kann. Die Dinge, die man sich nicht mit Geld kaufen kann, sind einfach die Wertvollsten. Liebe – Freundschaft – Gesundheit An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal ganz herzlich bei Mor Knoll von Mor Knoll Photography bedanken, die uns dieses wunderschöne Fotoshooting ermöglicht hat! Ich freue mich schon auf die nächsten Shootings!

Beitrag ansehen