Heute wird es endlich ein bisschen weihnachtlich auf meinem Blog! Denn ich zeige euch, wie ihr ganz einfach, das auf den Fotos abgebildete Nageldesign nachmachen könnt. Obwohl ich euch bereits vor ein paar Wochen eine weihnachtliche Geschenk-Inspiration vorgestellt habe, war ich die letzten Wochen noch kein bisschen in Festtagslaune. Das mag sicher daran liegen, dass hier in München immer noch angenehm milde Temperaturen herrschen, aber nichtsdestotrotz ist der Dezember schon angebrochen und morgen steht Nikolaus vor der Tür!

Beitrag ansehen

Mode ist ein Ausdruck der Persönlichkeit. Hinter den scheinbar oberflächlichen Fassaden verbergen sich oft Emotionen und Stimmungen. Wie ich meinen eigenen Kleidungsstil beschreiben würde? Bei dieser Frage fällt es mir schwer, mich kurzzufassen. Mein Stil ist mindestens so facettenreich wie meine Persönlichkeit. Ob elegant, lässig oder sportlich – in meinem Kleiderschrank findet sich alles wieder. Oftmals wird das Outfit aber auch durch die Tagesplanung bestimmt. Wenn ich zur Uni oder in die Arbeit gehe, bin ich meist casual unterwegs – hingegen auf Events oder Partys schick gekleidet.

Beitrag ansehen

Als ich gestern in der Früh aus dem Fenster geblickt habe, hat mich der Schlag getroffen. ALLES weiß – jetzt hat uns der Winter doch eingeholt. An Weihnachten über 15 Grad und 2 Tage danach alles voller Schnee und Eiseskälte – das ist doch verrückt! An Heiligabend hätte ich mich wirklich sehr über Schnee gefreut, jetzt hätte ich lieber wieder wärmere Tage, am besten gleich Frühling. Aber so ist das eben – das Wetter ist unberechenbar. Auch wenn ich nicht der größte Winterfan bin (da ich eine riesen Frostbeule bin), versuche ich mir den Winter “schönzureden”. Er begleitet uns schließlich noch einige Wochen. Diese weiße, funkelnde Landschaft sieht doch irgendwie ganz hübsch aus, solange man nicht vor die Tür geht und alles vom warmen Haus aus beobachtet. Außerdem  müssen jetzt doch die warmen Klamotten aus dem Kleiderschrank, ob sie wollen oder nicht. Nicht dass ich nicht sowieso schon dick eingemummelt herumlaufe, aber Handschuhe habe ich bisher wirklich vernachlässigt. Eigentlich hatte ich ja vor zu lernen, weil bei mir leider im Januar einige Klausuren anstehen, aber plötzlich hat sich meine kreative Ader gemeldet und ich hatte Lust meine schlichten Handschuhe etwas aufzuhübschen.       Dafür habe ich Ziernieten im eleganten Perlendesign gewählt. Das Anbringen ist wirklich kein Hexenwerk. Zuerst habe ich mir ein Muster überlegt und dieses mit einem Bleistift angezeichnet. Danach muss man nur noch die Nieten an die entsprechenden Stellen durch den Stoff stecken und die kleinen Metallzacken umbiegen. Wichtig ist die Zacken gut einzudrücken, sonst kratzt und piekst der Handschuh danach. Die Handschuhe sind jetzt definitiv ein kleiner Blickfang geworden! Die Nieten sehen sicherlich auch sehr schön an anderen Kleidungsstücken aus. Ich werde mich auf jedenfall noch etwas kreativ austoben! 😉 Nieten: Ebay Handschuhe: H&M Viel Spaß beim Nachmachen!

Beitrag ansehen