Werbung | Meine Lieben, ich möchte euch yomo, eine Smartphone App, vorstellen, die mir schon in einigen Alltags Situationen mein Leben erleichtert hat. Dank einer Kooperationsanfrage bin ich auf die Mobile Banking App aufmerksam geworden und habe all’ ihre Funktionen für euch getestet. Warum ich der Meinung bin, dass jeder yomo auf sein Handy installieren sollte, verrate ich euch im heutigen Erfahrungsbericht.

Mobile Banking App Yomo

Yomo App Mobile Banking für das Smartphone

Mobile Banking Geld überweisen an Freunde

Warum ich Mobile Banking liebe?

Wenn ich mit meinen Freunden in der Stadt unterwegs bin und wir uns zwischendurch eine Pause in einem Café gönnen, zahlt in der Regel immer nur eine Person. Die anderen überweisen ihren Anteil ganz easy per App. Ich finde das super praktisch, weil ich zum einen nur selten Bargeld dabei habe oder selbst wenn, dann nie passend. Und hier kommen wir auch schon zu Yomo, damit könnt ihr nämlich sowohl Geld von euren Freunden anfordern als auch einfach überweisen – natürlich alles ohne Gebühren.

Was bedeutet denn yomo?

Alles #yomo? Nein, yomo ist kein neues Hipster Wort. Yomo ist die Abkürzung für „Your Money“ und wie gesagt ein mobiles Konto, mit der ihr eure Bankgeschäfte von unterwegs aus erledigen könnt. Wenn ihr euch ein Konto eingerichtet habt, erhaltet ihr außerdem noch eine yomo Card mit der ihr in allen Geschäften per Bankkarte bezahlen könnt. 

Geld überweisen per App

Warum ich euch die App empfehle?

Ich habe die App ganz genau unter die Lupe genommen und kann sie euch von Herzen weiterempfehlen. Mir war es besonders wichtig, dass sie easy und schnell funktioniert, ohne dass ich endlos lange Texte durchlesen oder komplizierte Prozesse wie bei einer Prüfung absolvieren muss. Außerdem gibt es keine Grundgebühr und auch die App selbst ist kostenlos. Was mir auch sehr gut gefällt ist die Fingerprint Funktion beim Starten von yomo. Dadurch spare ich mir das lästige Passwort merken und eintippen 😀 Außerdem braucht ihr auch keine sonstigen Passwörter oder TAN-Nummern zum Überweisen. Das macht ihr mit einer selbstgewählten yomo-PIN. 

Kontoeinrichtung Yomo App

Wie funktioniert die Kontoeinrichtung?

So schnell habe ich mir noch nie ein Bankkonto eingerichtet!! Insgesamt waren das vielleicht knapp zehn Minuten. Verrückt oder!? Also zuerst ladet ihr euch natürlich die App vom App Store oder Google Play Store runter und dann kann es sofort losgehen. Ihr gebt eure persönlichen Daten, wie z.B. Namen, Adresse und Geburtsdatum ein und dann kommt zum Schluss noch ein kurzer Video Call, um eure Identität zu bestätigen. Dafür müsst ihr unbedingt euren Personalausweis oder Reisepass bereitlegen. Keine Sorge, ihr hängt nicht endlos in einer Warteschleife – nach 90 Sekunden ist ein Mitarbeiter für euch da. Und das war es auch schon! Ab diesem Zeitpunkt konnte ich mein yomo Konto sofort nutzen 🙂 

Mein Fazit

Ich finde es ist die ideale App, um seiner Familie oder seinen Freunden mal schnell Geld zu überweisen. Außerdem benötigt die Kontoeinrichtung nur wenige Minuten und die gesamte Handhabung ist super easy. Ich bin echt mega zufrieden mit der App!!

Hier nochmal alle Features & Vorteile im Überblick:

  • Kontoeröffnung in wenigen Minuten
  • Login mit Fingerprint
  • Bequem von unterwegs nutzbar #komfortzone
  • Geld senden einfach mit selbstgewählter yomo PIN und mit Emojis
  • Einfache Daueraufträge 
  • Geld senden und anfordern an/von freunde/n
  • Keine Grundgebühr für das Konto 
  • yomo Girocard

Kanntet ihr die App yomo schon?

Yomo App - Mobile Banking unterwegs mit dem Smartphone

2 Kommentare

  1. 16. Juli 2018 / 12:09

    Hallo Liebes,
    das klingt ja interessant, diese App kenne ich noch gar nicht!
    Scheint ja wirklich unkompliziert zu sein 🙂
    Liebe Grüße
    Juli von JuliJolie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?