Werbung | Gemeinsam mit zwei Freundinnen war ich für eine Woche im Urlaub auf Sardinien. Die italienische Insel hat so viele wunderschöne Strände und Städte zu bieten, dass ich euch unbedingt davon vorschwärmen möchte. Obwohl wir zur Hauptsaison im Juli dort waren, haben wir es geschafft mit möglichst wenig Budget auszukommen. Neben den schönsten Sehenswürdigkeiten gebe ich euch noch zusätzlich ein paar Insider Tipps zu geheimen Orten und verrate euch wie ihr viel Geld für einen günstigen Urlaub sparen könnt. 

Spiaggia Balai Porto Torres - schönste Strände Sardieniens

Ohne Equipment als Bloggerin?

Anfangs hatte ich ständig das Gefühl etwas vergessen zu haben. Denn ich bin ohne meinen Laptop, meine Kamera, meine Objektive, mein Stativ, meinen Reflektor und weiteres Blogger Equipment gereist. Nur mein Handy und mein Gimbal hatten Platz in meinem Gepäck. Grund dafür war vor allem, dass ich nur mit Handgepäck geflogen bin. Um alles mitnehmen zu können, hätte ich stolze 80 € für einen Koffer draufzahlen müssen. Das wäre ich auch bereit gewesen auszugeben, aber zum Glück habe ich mich dagegen entschieden. Somit war ich irgendwie gezwungen „abzuschalten“ und das tat mir sehr gut. 

Sardinien Flug: Von München nach Alghero

Mit dem Billigflieger Ryan Air* ging es von Memmingen (etwas außerhalb von München) nach Alghero (Stadt auf Sardinien). Zum Glück konnten wir auch ohne Kreditkarte einen Mietwagen buchen. Denn wir kamen mit dem Flieger so spät auf Sardinien an, dass keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr zu unserer Unterkunft gefahren wären. Außerdem ist ein Leihwagen auf Sardinien ein absoluten MUSS! Fürs nächste Mal werde ich auf jeden Fall vorher eine Kreditkarte beantragen..

Sardinien Flug Ryan Air-Selfie mit Freunden

Der Sardinien Flug hat mich im Übrigen 170 € gekostet, was nicht extrem billig, aber zur Hauptsaison definitiv ein guter Preis ist. Habt ihr eigentlich gewusst, dass bei Ryan Air die Flüge immer teurer werden je öfter ihr mit eurem Account auf das Angebot klickt? Denn eigentlich hätte der Flug nur 155 € gekostet, dann 170 € und meine beiden Freundinnen mussten sogar jeweils 190 € hinblättern. Echt ärgerlich, aber wieder was dazugelernt. Wenn ihr vorhabt mit Ryan Air zu fliegen, dann bucht SOFORT sobald ihr das Angebot vor euch habt!

Günstiges Hotel? Airnbnb Unterkunft

Nachdem so gut wie alle Hotels ausgebucht waren und wir auch hier die Kosten möglichst gering halten wollten, kamen wir recht schnell auf die Website von Airbnb*. Hier könnt ihr euch sogar nochmal zusätzlich 25 € sparen, wenn ihr eure Freunde anwerbt. Unser Airbnb Apartment war im Übrigen in Porto Torres. Das liegt eine gute halbe Stunde vom Flughafen Alghero entfernt. Insgesamt waren wir mit unserer Unterkunft vollkommen zufrieden! Die Gastgeber waren super nett und der Urlaubsort ist perfekt, um zu vielen schönen Stränden und Städten im Norden von Sardinien zu gelangen.

Paradiesische Strände auf Sardinien

Balai bei Porto Torres

Einen der schönsten Strände hatten wir quasi direkt vor unserer Haustür. Spiaggia Balai ist einfach wunderschön! Ich würde ihn als eine Mischung aus Sandstrand und felsiger Bucht beschreiben. Da der Strand Balai nicht besonders groß ist und man ihn super leicht erreichen kann, war er leider auch sehr gut besucht. Wenn ihr auf der linken Seite neben dem Strand die Steine entlang „klettert“, erreicht ihr einen mini Sandstand, der genügend Platz für ein paar Leute bietet. Zum Glück hatte meine Freundin Christina ihre Kamera dabei. Denn dort konnten wir ein paar tolle Aufnahmen machen. 

Am Tag des Abflugs habe ich mich dann auch noch tatsächlich getraut von der Klippe zu springen. Auch wenn 5 Meter vielleicht nicht gerade viel sind, war das ein großer Schritt für mich meine Angst zu überwinden. 

Spiaggia Balai Porto Torres

Spiaggia Balai Porto Torres - schönste Strände Sardieniens

La Pelosa

Was habe ich ein Glück, dass meine Freundinnen Christina* und Verena* auch so gerne fotografieren? Und zwar so gerne, dass wir gemeinsam um 5 Uhr mit dem Auto losgefahren sind um bei Sonnenaufgang am Strand Bilder machen zu können. Natürlich nicht an irgendeinem Strand. Wir sind extra zum Spiagga della Pelosa gefahren, weil uns diese Kulisse mit der Leuchtturm Ruine so gut gefallen hat. Der Strand liegt im Übrigen nicht weit von der Stadt Stintino entfernt. Allerdings würde ich dort nicht zum Sonnenbaden chillen, weil ihr dort nicht mit einem Strandtuch liegen dürft und der Strand extrem touristisch ist.

Spiaggia della Pelosa Ruine

Spiaggia di Ezzi Manu

An diesem Strand waren wir leider nicht, aber unsere beiden Airbnb Apartmentbesitzer haben uns Ezzi Manu empfohlen. Er liegt ebenfalls in Richtung Stintino, aber nicht ganz so weit weg. Der Sand soll dort super weich und das Meer kristallklar sein. Ezzi Manu ist auf jeden Fall vorgemerkt für meinen nächsten Sardinien Urlaub. 

La sorgente an der Costa Paradiso 

An der Costa Paradiso findet ihr die schönsten Buchten von Sardinien!! Das Wasser ist dort so paradiesisch türkis, dass ihr es kaum glauben könnt. Auf Google Maps wurde uns der Strand La Sorgente als eine der schönsten Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte angezeigt, weshalb dort mit dem Auto hingefahren sind. Die Fahrt hat von Porto Torres übrigens ca. 1 1/2 Stunden gebraucht. Auch wenn es sich bei La Sorgende nur um eine Mini Bucht handelt, finde ich die Kulisse einfach nur atemberaubend! Wir haben dort auf ein paar großen Felsen gelegen und die wundervolle Aussicht und das Meeresrauschen genossen. 

Costa Paradiso Aussicht

Ein bisschen weiter westlich von la sorgente,l iegt eine weitere wunderschöne Bucht (ich habe leider keinen Namen gefunden).

Costa Paradiso Buchten

Cala Dragunara

Zu dieser Bucht sind wir durch ein Instagram Posting gelangt. Ganz in der Nähe befindet sich nämlich eine atemberaubende Höhle mit Sicht aufs Meer. Leider liegt diese Höhle zu weit draußen, dass sie nur mit einem Boot erreicht werden kann. Auch wenn wir die Höhle nicht sehen konnten, war ich gar nicht so traurig darüber, denn die Bucht Cala Dragunara an sich ist schon ein Traum!

Cala Dragunara - Bucht bei Alghero

Beliebte Städte & Sehenswürdigkeiten

Alghero Stadt

Alghero ist eine absolut touristische Stadt. Als wir mit dem Auto durch die Stadt durchgefahren sind, kam dort ein überlaufener Strand nach dem Anderen. Das wäre eher nichts für. Allerdings ist es ein netter Ort zum Shoppen und Flanieren.

Alghero Stadt Zentrum

Neptun Grotte

Ganz in der Nähe von Alghero ist die Neptungrotte oder auch grotta di nettuno genannt. Um ehrlich zu sein ist diese Grotte zwar ganz nett, aber nicht ein absolutes Must See. Vor allem nicht, wenn ihr schon einige tolle Grotten gesehen hab. Wenn ihr aber vorhabt die Neptun Grotte zu besichtigen, dann sollten ihr unbedingt schon um Punkt 9 Uhr, wenn der Ticketschalter öffnet vor Ort sein. Dann ist noch nicht ganz so viel los und ihr umgeht der sengenden Hitze – ihr müsst nämlich 600 Stufen steigen (bergab) um zur Grotte zu gelangen. Die Stufen sind aber halb so wild, denn ihr habt eine atemberaubende Sicht vom Capo Caccia.

Neptungrotte - Grotta di nettuno

Capo Caccia-Weg zur Neptungrotte

Capo Caccia-Aussichtspunkt

Castelsardo

Die Stadt Castelsardo sieht so wunderschön aus! Wir hatten leider nicht genug Zeit dort bummeln zu gehen. Dafür haben wir von weit oben die Aussicht bei Sonnenuntergang über Castelsardo genossen. Dort finden im Übrigen auch ganz oft Feuerwerke statt.

Castelsardo Stadt

Bosa

Die schönste Stadt, die wir auf Sardinien während unseres Aufenthalts gesehen haben, war Bosa <3 Auf den ersten Blick wirkt es mit den Brücken sogar ein bisschen wie Venedig. Das besondere an Bosa sind aber die vielen kleinen bunten Häusschen. Die Türen waren so klein, dass sie mir oft nur bis zur Brust gingen. Die ganze Stadt liegt auf einem Berg. Ganz oben befindet sich eine Festung mit einer tollen Aussicht. 

Bosa Stadt

Insider Tipps für einen Sardinien Urlaub 

Jetzt kommen wir noch zu ein paar absoluten Geheimtipps von mir bzw. unseren lieben Airbnb Gastgebern:

  • Pizzeria Rocca Ja*: Schaut euch unbedingt den Sonnenuntergang über Castelsardo in der Pizzeria Rocca Ja an. Die Pizza ist dort einfach nur himmlisch und die Aussicht sowieso!!

Rocca Ja

  • Mittagessen bis 14 Uhr: Auf Sardinien schließen die meisten Restaurants um 2 Uhr nachmittags und machen erst wieder am Abend auf. Da wir unterwegs sowas wie eine Bäckerei oder einen Imbiss Laden leider nicht gefunden haben, mussten wir auch schon mal Reiswaffeln zu mittag essen 😀
  • K2 Eisdiele in Alghero: Wenn ihr in Alghero seid, dann probiert unbedingt mal ein Eis von der Eisdiele K2. Ich hatte die Sorten dunkle Schokolade und Tiramisu und die waren wirklich köstlich!!
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm: Wenn ihr den Menschenmassen entgehen wollt, dann solltet ihr unbedingt früh aufstehen.
  • Insel Asinara: Von Porto Torres kommt ihr mit der Fähre zur Insel Asinara. Das ist ein Naturschutzgebiet auf dem ganz viele süße Esel leben (auch Albino Esel). Dort gibt es paradiesische Strände und Buchten. Leider war uns die Tour etwas zu teuer.
  • Cane Malu: Das beste kommt zum Schluss: Der Naturpool Cane Malu. Das war mein absolutes Highlight! Nur 15 Minuten von Bosa entfernt liegt dieser atemberaubende Naturpool. Okay der Weg dorthin war schon etwas anstrengender, aber das zahlt sich sowas von aus!  Wenn ihr erstmal unten angekommen seid, habt ihr das Gefühl auf einem anderen Planeten zu sein. Der Boden hat merkwürdige Steinformationen und ist mintgrün/türkis. Wenn die See nicht so stürmisch gewesen wäre, hätten wir in dem Naturpool sogar schwimmen können. Stattdessen haben wir die Kulisse genossen und fotografiert 😀

Cane Malu Aussichtspunkt

Fischauge Fotografie Sardinien mit Freunden

Kindheitserinnerungen & Fazit

Soo das war es jetzt mit meinem XXL Reisebericht über meinen einwöchigen Sardinien Urlaub. Ich hoffe ich kann einigen von euch damit weiterhelfen und vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar wertvolle Tipps, die ihr mit uns in den Kommentaren teilen möchtet. Insgesamt war es ein unvergesslicher Urlaub und ich bin froh Sardinien nach so vielen Jahren mal wieder gesehen haben zu dürfen 🙂 Denn tatsächlich war ich als kleines Kind mit meiner Familie schon knapp 10 Mal auf der wunderschönen Insel. Für euch habe noch ein paar alte Urlaubsbilder herausgesucht :D.

Sardinien Urlaub 2011 Kindheitserinnerungen

Wart ihr schon mal auf Sardinien?

*Werbung, weil Marken- und Personennennung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.